Das Innovationsforum: Carbon.Nano goes Macro

Das Innovationsforum Carbon.NanogoesMacro ist das gemeinsame Fundament einer Technologieplattform für die beiden kohlenstoffbasierten Hochtechnologiefelder Carbonfaser-verstärkte Kunststoffe (CFK) und Nanokohlenstoffmaterialien. Das Ziel des Innovationsforums ist es, die hohen Innovationspotenziale der beiden Technologien nachhaltig zu bündeln, um neue funktionale Hybridwerkstoffe für den Leichtbau zu entwickeln.

Ziele des Innovationsforums

  • Hohe Innovationspotenziale beider Technologien bündeln
  • Neue funktionale Hybridwerkstoffe aus Nanokompositen und CFK mit materialverbessernden Eigenschaften für den Leichtbau entwickeln (z.B. Steuerung der Leitfähigkeit, höhere Belastbarkeit, verbesserte Stabilität)
  • Die Vorreiterstellung Deutschlands in den Bereichen Nanotechnologie- und Leichtbau weiter ausbauen

Das Innovationsforum Carbon.Nano goes Macro wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Förderinitiative Innovationsforen Mittelstand gefördert.

 

 

Schwerpunkte des Innovationsforums

Folgende inhaltlichen Schwerpunkte sind im Innovationsforum geplant:

  • Schaffen einer gemeinsamen sprachlichen Grundlage für die beiden Bereiche Nano und CFK
  • Recherchen zu den Anwendungsfeldern und Bewertung ihrer wirtschaftlichen Perspektiven
  • Analyse aktueller Trends und Märkte
  • Präsentation konkreter Prozess- und Verfahrenstechnologien sowie ihrer Umsetzungsmöglichkeiten
  • Projektwerkstätten zur Initiierung gemeinsamer Entwicklungsvorhaben
  • Verabredung zukünftiger Kooperationen
  • Sicherheit und Arbeitsschutz
  • Nachhaltige Weiterführung des Innovationsforums

Leichtbaulösungen, die auf Misch- und Hybridbauweisen setzen, spielen eine immer größere Rolle. Die Kombination makroskopischer CFKs mit Kohlenstoffnanomaterialien verspricht vielseitige neue Hybridwerkstoffe, die sich z.B. durch verbesserte mechanische Eigenschaften und längere Lebensdauer auszeichnen. Darüber hinaus werden durch die Verknüpfung der jeweiligen charakteristischen Materialeigenschaften, d.h. durch Kombination der geringen Masse und hohen Steifigkeit von CFKs mit den zahlreichen Funktionalisierungsmöglichkeiten der Nanokohlenstoffmaterialien vollkommen neuartige multi-funktionale Materialien ermöglicht. Eine neue Generation von Leichtbauteilen mit zusätzlichen Eigenschaften, wie z.B. elektrische und thermische Leitfähigkeit oder elektromagnetische Abschirmung, wird auf diese Weise realisierbar.

Konferenz

Datum
25. - 26.10.2017


Ort
Karl-Bröger-Zentrum | Karl-Bröger-Straße 9, 90459 Nürnberg


Programm zur Konferenz


Keynote-Speaker
Dr. Georg Willich | Head of Research and Development, Airbus Defence and Space - Space Systems

Prof. Dr. Hubert Jäger | Professur für Systemleichtbau und Mischbauweisen, Technische Universität Dresden


Anmeldung
Hier geht es zur Anmeldung.